Herzlich Willkommen auf der Praxishomepage der Gynäkologischen Gemeinschaftspraxis Dr. med. Karoline Maar und Dr. med. Oliver Schmid
Dr. med. Karoline Maar - Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe - Naturheilverfahren und Akupunktur
GEBURTSHILFE - Schwangerenberatung, Hebammensprechstunde, Schwangerschaftsbetreuung und für die Zeit danach, Blutuntersuchungen auf Infektionskrankheiten wie Toxoplasmose, Listeriose, Cytomegalie und Screening auf Schwangerschaftsdiabetes, zusätzliche Ultraschalluntersuchungen, Erst-Trimester-Screening, Vaginalabstriche vor der Geburt auf Gonorrhoe, Pilze und Chlamydien zur Vermeidung einer Ansteckung auf dem Geburtsweg, Vaginalabstrich auf Streptokokken B

Startseite der Praxishomepage der gynäkologischen Gemeinschaftspraxis Dr. med. Karoline MaarHome
Gynäkologische Gemeinschaftspraxis Dr. Med. Karoline MaarPraxis
Gynäkologische Gemeinschaftspraxis Dr. Med. Karoline MaarGalerie
Unsere Sprechstundenzeiten Sprechstunden
Hier befinden Sie sich gerade
Leistungen
• Gynäkologie
• Geburtshilfe
Naturheilverfahren, Ernährungsberatung, Akupunktur, IGEL und weitere LeistungenSonderleistungen
Aktuelle Empfehlungen bzgl. Impfungen,Termine für Brustselbstuntersuchungskurse zur Brustkrebsfrüherkennung !Aktuelles
Anschrift Telefon E-Mail - Dr. med. Karoline Maar Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe Kontakt
Hinweise für den Datenschutz Datenschutz
Hinweise gemäß Telemedgesetz bzw. Teledienstegesetz (TDG) Impressum

Dr. med. Karoline Maar, Schloßstraße 2, 13507 Berlin
 
 

Geburtshilfe
• Schwangerenberatung
• Hebammensprechstunde


• Schwangerschaftsbetreuung und für die Zeit danach
Ich freue mich darauf, Sie kompetent, umfassend und einfühlsam
während Ihrer Schwangerschaft und auch danach zu betreuen. Dabei hilft
mir meine jahrelange Erfahrung, gewonnen durch eine Tätigkeit an einer
großer Frauenklinik und durch zwei eigene Kinder. Krankheiten undBefindlichkeitsstörungen in der Schwangerschaft können auch naturheilkundlich behandelt werden. Dafür stehen homöopathische und pflanzliche Arzneien
sowie die Akupunktur zur Verfügung. Mit Hilfe der Akupunktur zur Geburts-
vorbereitung in den letzten Wochen der Schwangerschaft kann eine Ver-
kürzung der Geburtsdauer erreicht werden.
Gerade in der Schwangerschaft können einige Erkrankungen, wie
z.B. Schwangerschaftsdiabetes, zunächst ohne Medikamente und nur durch
eine gezielte Ernährungsberatung behandelt werden.  
Neben den Leistungen im Rahmen der allgemeinen Schwangerenvorsorge werden folgenden Zusatzuntersuchungen angeboten
• Blutuntersuchungen auf Infektionskrankheiten wie Toxoplasmose, Listeriose,
Cytomegalie und Screening auf Schwangerschaftsdiabetes
• Zusätzliche Ultraschalluntersuchungen
• Vaginalabstriche vor der Geburt auf Gonorrhoe, Pilze und Chlamydien zur
Vermeidung einer Ansteckung auf dem Geburtsweg
Vaginalabstrich auf Streptokokken B


• Vaginalabstrich auf Streptokokken
10 – 30% der Schwangeren haben eine Besiedlung mit B-Strepto-
kokken in der Scheide. Es kann sich um eine vorübergehende, eine wieder-
kehrende oder eine chronische Besiedlung ohne akute Entzündungszeichen
handeln. Sie kann jedoch zum Ausgangspunkt einer Entzündung der
Schwangeren oder auch des Feten bzw. des Neugeborenen werden.
Ein Nachweis von B-Streptokokken in der Frühschwangerschaft gilt
nicht als Risikofaktor, dagegen kann eine Besiedlung der Scheide in der Spätschwangerschaft zu einer möglichen schweren Erkrankung des Neuge-
borenen (Blutvergiftung, Pneumonie) führen.
Beim Nachweis von B-Streptokokken in der Spätschwangerschaft
(35. – 37. SSW) wird bei der Mutter eine prophylaktische Antibiotikagabe unter
der Geburt durchgeführt, um das Risiko einer Erkrankung des Neugeborenen
zu reduzieren.



• Hebammensprechstunde
Die Schwangerenbetreuung wird durch Sprechstunden einer erfahrenen Hebamme ergänzt.